Skip to main content

Willkommen auf Babybett-abc.com

Babymatratze – Welche Matratze fürs Babybett?

Im Handel gibt es eine nahezu unendliche Auswahl an Babymatratzen. Die Preisunterschiede sind dabei enorm und oft sind Eltern verwirrt, welches Modell für ihren kleinen Schatz denn nun das richtige ist. Wodurch unterscheiden sich die einzelnen Ausführungen? Woran ist eine gute Matratze erkennbar? Und von welchen Modellen sollten Sie lieber die Finger lassen? Auf diese Fragen möchten wir im Folgenden genauer eingehen, denn eine gute Babymatratze ist wichtig. Babys und Kleinkinder schlafen schließlich 9 bis 13 Stunden täglich, während es bei Neugeborenen sogar bis zu 16 Stunden am Tag sind. Achten Sie daher unbedingt darauf, eine hochwertige und passende Matratze fürs Babybett zu kaufen.

Welche Babymatratze ist die richtige?

Wir bekommen oft Nachrichten, in denen wir gefragt werden, welche Matratze fürs Babybett die beste Wahl darstellt. Eine gute Babymatratze sollte einige Voraussetzungen erfüllen. Angeboten werden die Matratzen fürs Baby- und Kinderbett in den Größen 70 x 140 cm und 60 x 120 cm. Dabei kann die Höhe der Matratzen sich von Modell zu Modell unterscheiden. In der Regel sind sie zwischen 7 und 10 cm hoch. Wir empfehlen eine Matratzenhöhe von ungefähr 10 cm.

Babys sind mit Kaltschaummatratzen gut beraten, die über eine gute Punktelastizität verfügen. Damit haben auch wir gute Erfahrungen gemacht. Achten Sie darauf, dass die Babymatratze nicht zu weich, aber auch nicht zu hart ist. Ihr Liebling sollte nicht tiefer als 3 bis 4 cm einsinken, denn ein zu tiefes Einsinken gilt als Risikofaktor für den plötzlichen Kindstod. Außerdem empfehlen wir feste Trittkanten. Des Weiteren ist darauf zu achten, dass die Matratze frei von Schadstoffen und atmungsaktiv ist. Der Bezug sollte abnehmbar sein und sich bei 60 Grad Celsius in der Maschine waschen lassen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass eine gute Babymatratze zwischen 80 und 140 Euro kostet.

Tipp: Nach dem Kauf kann die neue Babymatratze durchaus unangenehm riechen. Das ist ganz normal. Wir empfehlen, die Babymatratze erst einmal eine Woche lang ausdünsten zu lassen, bevor Sie sie einsetzen. Dann verfliegt der unangenehme Geruch.

Babymatratze Dr. Lübbe Air Premium – unsere Empfehlung!

Wir selbst hatten bei unseren beiden Kindern die Dr. Lübbe Air Premium Babymatratze im Einsatz und waren damit sehr zufrieden. Deshalb können wir sie mit einem guten Gewissen weiterempfehlen. Die Matratze verfügt über folgende Eigenschaften:

  • Eine Seite für Babys mit weichem Noppenprofil
  • Stabile Seite für Kleinkinder
  • Sehr gute Liegeeigenschaften
  • Ventilations-Matratzenkern
  • Öko-Tex 100 Klasse 1
Angebot

Unsere Kinder haben beide sehr gut auf der Matratze geschlafen und auch in puncto Stabilität und Haltbarkeit konnte uns dieses Modell auf ganzer Linie überzeugen. In dem folgenden Video können Sie sich auch noch einmal die Besonderheiten der Dr. Lübbe Air Premium Babymatratze anschauen:

Beliebte Babymatratzen

Die folgenden Babymatratzen erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit und sind daher basierend auf der Anzahl an Verkäufen die derzeitigen Bestseller bei Amazon:

AngebotBestseller Nr. 1
Julius Zöllner 7960200000 - Babymatratze Dr. Lübbe Air...*
  • Funktionsbezug Baby Protection
  • Baby- & Kleinkindseite
  • hervorragende Liegeeigenschaften
AngebotBestseller Nr. 2
Betten ABC OrthoMatra Junior-Duo - Babymatratze und...*
  • Komfortable Hybridmatratze mit 2 Liegeflächen: Diese Kaltschaummatratze verfügt über eine glatte, weiche Babyseite & eine etwas festere Juniorseite - verwendbar bis...
  • Die weichere Matratzenseite beinhaltet vertikale Lüftungskanäle für eine optimale Luftzirkulation & gute Liegeeigenschaften - ideal für Babys bis 2 Jahre
  • Für Kleinkinder ab 2 Jahre: Die stabilere Seite passt sich mittels der Mini-Schaumstoffwürfel perfekt dem Körper an und ist zudem umgeben von einer Trittkante - für...
Bestseller Nr. 3
sun garden 27063 Matratze für Kinder | Kaltschaummatratze...*
  • Passend für Kleinkind & Baby Mit den Maßen 70 x 140 cm eignet sich die Sun Garden Kindermatratze sowohl für das Kinder- als auch für das Babybett. Sie wird als...
  • Schlaf-Komfort für die Kleinen Die Junior-Matratze besteht aus einem ca. 10 cm starken Kaltschaum-Kern. Dieser ist atmungsaktiv, umweltfreundlich und sorgt für guten...
  • Zweifach geprüfte Qualität Die Wendematratze ist besonders hautfreundlich. Qualität von Matratzenkern und Bezug sind TÜV-zertifiziert und gemäß OEKO TEX Standard...
AngebotBestseller Nr. 4
Zöllner 7350200000 - Babymatratze Air Allround, 70/140 cm*
  • 65 % Polyester / 35 % Baumwolle
  • Oberflächenbelüftung durch Quer- und Längskanäle in der Schaumoberfläche
  • Allergikergeeignet
Bestseller Nr. 5
Träumeland T015102 - Babymatratze Polarstern 70 x 140 cm,...*
  • sleep safety Multifunktionsbezug mit integriertem Nässeschutz
  • Bezug ist voll luftdurchlässig, teilbar, waschbar bis 60°C und schontrocknergeeignet
  • Kern: punktelastischer Kaltschaum mit speziellem More-Way Belüftungssystem
Bestseller Nr. 6
Ravensberger Matratzen Kinder-Matratze |...*
  • Kinder-HR-Kaltschaum-Matratze in Premiumqualität von Ravensberger Matratzen: Kaltschaummatratze mit trittfester Randausbildung und kindgerechter Elastizität -...
  • Frei von Silber, frei von Antimon, ohne optische Aufheller: Gesunde Körperanpassung - große Druckentlastung und weicher Schlafkomfort - hoher Feuchtigkeitstransport -...
  • Punktoptimale Körperunterstützung, durchgehende Schlafruhe im Kinderbett: Zusätzliche Belüftungslöcher sorgen für hygienisches Schlafklima - Softes Liegegefühl...
AngebotBestseller Nr. 7
Träumeland T030701 - Wiegenmatratze Brise light 40 x 90 cm,...*
  • luftdurchlässiger sleep safety Multifunktionsbezug mit integriertem Nässeschutz
  • Pflegehinweis: Bezug- abnehmbar, waschbar bei 60°C und schontrocknergeeignet, nicht bleichen , nicht bügeln
  • dreidimensionaler Luftpolster zur Optimierung der Oberflächenbelüftung
AngebotBestseller Nr. 8
OrthoMatra Bambini Babymatratze, Bezug waschbar, Gesamthöhe...*
  • Hochwertige Kindermatratze mit einer Gesamthöhe von ca. 12 cm / Gesundes Schlafklima
  • Hautfreundlicher Bezug, rundum abnehmbar und waschbar bis 60 °C
  • Größen: 60x120 cm, 70x140 cm, 70x160 cm, 80x160 cm, 80x180 cm
Bestseller Nr. 9
Babymatratze, Schaumstoffmatratze in 6 Größen erhältlich...*
  • Passend für Kleinkind & Baby Mit den Maßen 120 x 60 cm eignet sich die Kindermatratze sowohl für das Kinder- als auch für das Babybett. Sie wird als Rollmatratze...
  • Schlaf-Komfort für die Kleinen Die Junior-Matratze besteht aus einem ca. 6 cm starken Kaltschaum-Kern. Dieser ist atmungsaktiv, umweltfreundlich und sorgt für guten...
  • Erholsamer Schlaf auf Komfortschaum Für hohen Liegekomfort sorgt der Schaumstoff-Kern der Kinderbettmatratze. Zudem werden optimale Druckentlastung und...
Bestseller Nr. 10
Babymatratze und Juniormatratze "Schmitt Kids" mit...*
  • Hochwertige Kleinkind-Matratze mit spezieller Trittkante
  • Sicheren Stand und perfekter Belüftung durch Lochstruktur
  • Schaummatratze Ausführung mittel, Gesamthöhe circa 11cm

Welche Typen von Babymatratzen gibt es?

Grundsätzlich kann man vier Arten von Matratzen für Babys unterscheiden:

Schaumstoffmatratzen

Schaumstoffmatratzen sind besonders preisgünstig, sodass sie Ihren Geldbeutel schonen. Die Matratzen bestehen aus Polyurethan. Ein gutes Liegegefühl bieten insbesondere Komfortschaummatratzen, die über verschiedene Zonen verfügen, welche den Rücken stützen. Deshalb passt sich die Matratze gut an den Rücken Ihres Kindes an. Bei vielen Babymatratzen lässt sich der Bezug abnehmen und waschen, sodass diese Varianten auch für Kinder mit Allergien in Frage kommen.

Kaltschaummatratzen

Kaltschaummatratzen sind die Klassiker unter den Babymatratzen. Sie haben hinsichtlich der Punktelastizität, der Atmungsaktivität und des Gewichts die Nase vorn. Kaltschaum ist strapazierfähig und äußerst langlebig. Technisch gesehen handelt es sich dabei um aufgeschäumtes Polyurethan. Es härtet bei Raumtemperatur aus, ohne erhitzt zu werden. Dabei ist der Kunststoff ungiftig. Auch Allergiker treffen mit diesen Matratzen eine gute Wahl. Zudem sind Kaltschaummatratzen umweltfreundlich und hygienisch. Die Poren des Kaltschaums sorgen dafür, dass Ihr Kind beim Schlafen ausreichend belüftet wird und dass ein guter Feuchtigkeitsaustausch stattfinden kann.

Naturfasermatratzen

Für Naturfasermatratzen kommen ausschließlich reine Naturfasern zum Einsatz. Dabei kann es sich zum Beispiel um Kokos, Schafwolle, Rosshaar oder Hanf handeln. Je nachdem, für welches Modell Sie sich entscheiden, setzt sich der Matratzenkern aus nur einer Naturfaser oder aus einer Kombination mehrerer Fasern zusammen. Alle Naturfasern haben dabei spezifische Eigenschaften. Hanf etwa ist sehr widerstandfähig gegen Fäulnis, Keime und Schimmel, wodurch die Keimbelastung reduziert wird. Schafwolle hingegen sorgt für einen besonders guten Temperaturausgleich.

Die meisten Naturfasern überzeugen durch eine sehr gute Feuchtigkeitsregulierung. Sie kommen ohne chemische Substanzen aus und sind frei von Schadstoffen. Wichtig zu wissen ist jedoch: Naturfasermatratzen benötigen im Gegensatz zu anderen Matratzentypen ein höheres Maß an Pflege. Es ist wichtig, sie regelmäßig zu lüften, denn sonst können die Naturfasern nicht vollständig trocknen, wodurch sich Keime und Schimmelpilze vermehren können.

Latexmatratzen

Latexmatratzen haben eher ein Nischendasein. Zu Unrecht, wie wir finden, denn in puncto Qualität können sie problemlos mit anderen Matratzenarten mithalten. Zudem verfügen sie über gute hygienische Eigenschaften und bieten Kindern ebenso einen guten Schlafkomfort wie Erwachsenen. Eine Latexmatratze wird durch die sogenannte Vulkanisation hergestellt. Im ersten Schritt muss Latex aus Erdöl gewonnen werden. Danach wird es mit Kautschuk gemischt und sehr stark erhitzt. Dabei werden Heizstäbe verwendet, die für die charakteristischen Wölbungen in der Matratzenoberfläche sorgen. Einige Hersteller verwenden Naturkautschuk, um ein vollständiges Naturprodukt zu erzeugen. Naturlatexmatratzen kommen völlig ohne synthetische Stoffe aus.

Für den Bezug von Latexmatratzen kommt in der Regel Tencel zum Einsatz. Dieses Material wird aus der Zellulose von Holz hergestellt. Es trägt zu einer sehr guten Feuchtigkeitsabsorption bei und sorgt für ein angenehm weiches Liegegefühl.

Worauf beim Kauf einer Babymatratze achten?

Beim Kauf einer Matratze für Babys sind insbesondere die folgenden sechs Punkte wichtig:

Schadstoffgeprüft

Eine hochwertige Matratze für Babys sollte aus einem Material bestehen, das schadstoffgeprüft ist. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, eine möglichst schadstofffreie Matratze zu kaufen, sollten Sie sich an den Ergebnissen von Öko-Test, Stiftung Warentest oder anderen Siegeln wie TÜV/TOXPROOF, LGA oder FKT orientieren.

Stabilität

Zudem ist eine möglichst punktelastische Matratze ideal. Die Punktelastizität sorgt für eine perfekte Stützung des Babykörpers, sodass es zu keinem Druck auf der weichen Wirbelsäule kommt. Das hat zur Folge, dass sich die Wirbelsäule richtig entwickeln kann. Zudem wird durch einen punktelastischen Matratzenkern vermieden, dass sich eine Kuhle bildet. Daher kann sich Ihr Baby selber in die bevorzugte Schlafposition bringen.

Atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend

Von hoher Bedeutung ist, dass die Babymatratze feuchtigkeitsregulierend und atmungsaktiv ist. Nur so kann ein Hitzestau ebenso vermeiden werden wie eine Rückatmung von CO2 während des Schlafens. In vielen hochwertigen Matratzen für Babys sind spezielle Lüftungskanäle integriert, die horizontal oder vertikal verlaufen. Auch luftdurchlässige Materialien oder Wellenschaum können für eine bessere Durchlüftung sorgen. Ein guter Feuchtigkeitsaustausch trägt dazu bei, dass der Schweiß des Babys abtransportiert wird. Das verhindert die Überhitzung Ihres Babys, was gerade im Sommer sehr wichtig ist.

Sicherheit

Die Sicherheit spielt beim Kauf einer Babymatratze natürlich eine sehr wichtige Rolle. Achten Sie auf die richtige Größe der Matratze, damit sie genau in das Babybett passt. Ein Spalt zwischen Bettgestell und Matratze würde eine unnötige Verletzungsgefahr bedeuten. Wenn Ihr Baby beginnt aufzustehen, sollten Sie ein Modell mit trittfester Sicherheitskante wählen. Sie vermeidet, dass sich Ihr Kind den Fuß zwischen den Gitterstäben und der Matratze einklemmt.

Abnehmbarer Bezug

Ein abnehmbarer Bezug erhöht die Hygiene. Er sollte bei wenigstens 60 Grad Celsius waschbar sein. Dann können Sie Spuckflecken oder andere Malheure auf hygienische Weise und ohne viel Aufwand reinigen.

Allergiker geeignet

Wenn Sie selbst zu Allergien neigen oder Ihr Baby eine Allergie hat, treffen Sie mit einer speziellen Matratze für allergische Babys eine gute Wahl. Insbesondere Kaltschaum- und Schaumstoffmatratzen eignen sich gut für Babys mit einer Neigung zu Allergien.

Fazit

Die Auswahl einer Babymatratze stellt viele Eltern vor eine große Herausforderung. Wichtig ist beim Kauf der Matratze in erster Linie, eine Matratze zu finden, die zu den Bedürfnissen des Babys passt. Dabei muss nicht unbedingt die teuerste Matratze gekauft werden, denn es gibt auch durchaus günstige Produkte, die ihren Zweck voll und ganz erfüllen. Sparen Sie aber nicht an der falschen Stelle, denn denken Sie daran, dass Ihr kleiner Schatz in den ersten Lebenswochen und -monaten den Großteil der Zeit in seinem Bettchen liegen und schlafen wird.

Die richtige Babymatratze unterstützt eine gesunde Entwicklung der Wirbelsäule und ist daher maßgeblich für die Gesundheit Ihres Kindes. Wenn Sie beim Kauf auf die Aspekte achten, die wir in diesem Ratgeber beschrieben haben, sind Sie auf der sicheren Seite.

Hinweis: Letzte Aktualisierung am 17.10.2018 um 05:43 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge